Read Aktien richtig bewerten: Theoretische Grundlagen praktisch erklärt by Peter Thilo Hasler Online

aktien-richtig-bewerten-theoretische-grundlagen-praktisch-erklrt

Der Band liefert eine bersicht ber alle in der Kapitalmarktpraxis g ngigen Verfahren zur Bewertung b rsennotierter Unternehmen von Diskontierungsmodellen bis zu marktorientierten Multiplikator Verfahren, in denen Aktien relativ zu anderen Unternehmen einer Branche bewertet werden Anhand von bungsbeispielen k nnen Leser ihr erworbenes Fachwissen erproben Sie werden bef higt, Anlageentscheidungen zu treffen, die auf einer eigenen Unternehmensbewertung basieren und somit unabh ngig von den Einfl ssen Dritter sind....

Title : Aktien richtig bewerten: Theoretische Grundlagen praktisch erklärt
Author :
Rating :
ISBN : 9783642211690
ISBN13 : 978-3642211690
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Springer Gabler Auflage 2011 10 September 2011
Number of Pages : 484 Pages
File Size : 965 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Aktien richtig bewerten: Theoretische Grundlagen praktisch erklärt Reviews

  • Melanie Schmalz
    2019-04-12 16:09

    Das Fachbuch macht inhaltlich einen sehr guten Eindruck. Das doch recht trockene Thema wird sehr anschaulich beschrieben und macht es so verständlich.

  • Ralf Frank
    2019-04-03 20:11

    Peter Thilo Hasler gehört zu den vielseitigsten Investmentanalysten im deutschen Markt. Er verfügt über fundiertes Wissen in etlichen Branchen und hat sich insbesondere mit der Bewertung und Analyse von kleineren börsennotierten Unternehmen (Small Caps) einen Namen gemacht - eine Arbeit, die ein hohes Mass an Bewertungswissen erfordert, das sich nicht auf die häufig üppige Informationsbereitstellung, wie man es im DAX und MDAX kennt, verlassen kann."Aktien richtig bewerten" ist keine leichte Kost, sicherlich nicht so etwas wie 'Aktienbewertung für Dummies'. Dies würde dem Thema aber auch nicht gerecht werden: wer sich mit Aktien auseinandersetzt, sollte sich nicht nur oberflächlich mit IFRS auskennen, sondern auch wissen, welche Handlungsspielräume Unternehmen haben, und mit welchen Bewertungsinstrumenten man Spielräume, Usancen und auch der taktischen Finanzkommunikation geschuldete Darstellungen von Unternehmen ausleuchtet. Das Buch ist geeignet für private Anleger, die sich tiefer mit der Materie auseinander setzen wollen, aber auch - und das spricht für die didaktische Klasse des Buches - für Studierende und Praktiker.

  • joelagreen
    2019-03-30 19:07

    'Wenn man ein Unternehmen nicht mittels der vier Grundrechenarten auf einem Blatt Papier bewerten kann, sollte man es ganz sein lassen' sagt Warren Buffett. So weit, so richtig. Wenn man neben dem Blatt Papier jedoch auch noch ein passendes Buch als Handwerkszeug liegen hat, sollte dies auch dem Altmeister des Investierens genehm sein.So ein Buch kann 'Aktien richtig bewerten: Theoretische Grundlagen praktisch erklärt' von Peter Thilo Hasler sein. Es ist frei von unnützen akademischen Kapriolen vergleichbarer Bücher (u.a. 'Unternehmensbewertung' von Wolfgang Ballwieser). Diese erfüllen wohl in der Regel kaum mehr Nutzen als den Beweis für die Wissenschaftlichkeit der BWL zu erbringen.Dafür ist das Buch um so mehr beim Thema: Mit welcher Methode bewerte ich in welchem Fall (illustriert anhand anschaulicher Beispiele) ein Unternehmen, auf welche Besonderheiten muss ich dabei achten? Dazu werden nicht nur die gängigen DCF-Modelle erklärt, sondern es wird auch ausgiebig auf EV-Multiples, KGV-Multiples, Substanzwertbewertung bis hin zu Spezialfällen wie der Bewertung von Immobilienaktiengesellschaften eingegangen.An Kleinigkeiten kann man die Aktualität des Buches erkennen, so u.a. in der Erwähnung des Einflusses von CDS-Prämien auf die risikolose Rendite ' eine Idee, die den gängigen Standardwerken vollständig fehlt, angesichts von Staatsschuldenkrise jedoch aktueller denn je ist.Wer ein Praxishandbuch sucht, in dem man den Sinn hinter den Formeln und nicht die Formeln per se findet, ist mit 'Aktien richtig bewerten: Theoretische Grundlagen praktisch erklärt' bestens bedient.

  • Prof
    2019-04-06 22:10

    Als jemand, der nicht direkt aus dem Fach kommt, aber großes Interesse an dem Thema hat, wurde ich äusserst positiv überrascht. Das Buch ist hervorragend geschrieben und erlaubt es auch dem Nicht-Analysten oder Banker die Thematik zu verstehen und anzuwenden. Als Professor an einer Universität habe ich dieses Buch einigen meiner Kollegen empfohlen, die in diesem Bereich lehren und forschen. Dies soll aber nicht bedeuten, daß ich der Meinung bin, daß es exklusiv in diesem Bereich Anwendung findet. Auch persönlich betrachte ich Aktieninvestitionen nun aus einem anderen Licht. Insgesamt ein äußerst gelungenes Werk, daß mir die Welt der Unternehmensbewertung ein großes Stück näher gebracht hat.

  • almiq
    2019-04-15 15:07

    Das Buch differenziert sich deutlich ggü. den am Markt verfügbaren BWL Büchern bzgl. Unternehmensbewertung und Kennzahlenanalyse. Es überzeugt nicht nur durch seinen Praxisbezug und die Aktualität. Überragend ist die Darstellung der einzelnen Bewertungsverfahren und nicht zuletzt die adäquate Anwendung je nach Branche oder Entwicklungsstadium der einzelnen Unternehmen. Dem Leser wird eben nicht nur die mathematische Formel illustriert, sondern der komplette theoretische Hintergrund und der praktische Bezug an Einzelfallbeispielen im Detail erläutert. Der Aufbau ist sehr strukturiert und übersichtlich. Alle gängigen und auch weniger häufig verwendeten Bewertungsverfahren werden abgehandelt. Das Buch ist als Grundlage für jeden Aktienanalysten, Portfoliomanager, Wirtschaftsprüfer oder auch versierten Privatanleger mit vorhandenen betriebswirtschaftlichen und finanzmathematischen Kenntnissen uneingeschränkt zu empfehlen.

  • Chris K.
    2019-04-24 21:13

    Ich habe das Buch erst angefangen, daher kann ich noch kein abschließendes Urteil fällen, bisher gefällt es mir jedoch sehr gut, es ist wesentlich praktischer erklärt als andere Literatur wo einem in den ersten 10 Seiten gleich das CAPM etc. um die Ohren gehauen wird. Jedoch habe ich bereits einen kleinen Rechenfehler auf Seite 39 entdeckt, was ich doch etwas ärgerlich finde. das Vermögen/EK von A-Log ist hier nicht 334,8% sondern etwa 258,8 % (1232/476) was die ROE dann auf 19,96%senkt. Natürlich lösche ich diese Bewerung fals man mich hier eines bessern belehrt aber für B-Log haut die Rechnung hin.